Es wurden 10 Objekte gefunden.

Ausgewählte Bevölkerungskennzahlen seit 1991

Ständige und mittlere Wohnbevölkerung seit 1981

Wohnbevölkerung nach Heimat und Geschlecht seit 1860

Ständige Wohnbevölkerung nach Zivilstand, Geschlecht und Alter

Altersstruktur der ständigen Wohnbevölkerung nach Geschlecht und Heimat

Lebendgeburten und Todesfälle nach Geschlecht seit 1981

Bevölkerungsbilanz der ständigen Wohnbevölkerung seit 1981

Ausländische Wohnbevölkerung nach Nationalität, Aufenthaltsstatus und Bevölkerungstyp

Wohnbevölkerung nach Heimat und Geburtsort seit 1970

Privathaushalte und Personen in Privathaushalten nach Haushaltsgrösse seit 1970

Lexikon

Karten

Profil

Gemeinde Sursee

Analysen

Bevölkerung im Kanton Luzern

Luzerner Bevölkerung im Wandel

Die Bevölkerung im Kanton Luzern ist in den letzten 25 Jahren um knapp 72'500 Personen gewachsen. Dabei zeigt sich ein starker Wandel. Das Heft beinhaltet Artikel zu den Themen internationale und interkantonale Wanderungen, Migration und Integration sowie Haushalte und Lebensformen. Zudem werden die aktuellen LUSTAT Bevölkerungsszenarien 2016–2045 ausführlich präsentiert.

E-Dossier

Neues E-Dossier zu Familien und Generationen

Welche Einstellungen und Meinungen haben die Luzernerinnen und Luzerner in Familien- und Generationenfragen? LUSTAT Statistik Luzern hat ein E-Dossier zum Thema Familien und Generationen erstellt. Es umfasst kommentierte Grafiken und eine grosse Auswahl an Tabellen mit Ergebnissen der Erhebung Familien und Generationen (EFG) des Bundesamts für Statistik für den Kanton Luzern.

Bevölkerungsszenarien

Luzerner Regionen wachsen und altern unterschiedlich stark

Gemäss den LUSTAT Bevölkerungsszenarien wird die Luzerner Bevölkerung bis im Jahr 2045 auf rund 491'000 Einwohnerinnen und Einwohner wachsen. Die Zunahme erfolgt hauptsächlich aufgrund der Zuwanderung. Gleichzeitig wird der Anteil der älteren Bevölkerung stark zunehmen. Insgesamt zeigen sich grosse regionale Unterschiede beim Wachstum und bei der Alterung.

Sprache, Religion und Kultur 2014

Kulturelle Vielfalt nimmt zu

Die kulturelle Vielfalt im Kanton zeigt sich in der Heterogenität der Religionsgemeinschaften, in der Zunahme der Personen ohne Religionszugehörigkeit oder in der Mehrsprachigkeit der Bevölkerung. 9 von 10 Personen im Kanton kommunizieren hauptsächlich in Deutsch.