Bevölkerung

Leichter Anstieg der ständigen Wohnbevölkerung

Die Stadt Luzern zählte am 31. Dezember 2019 eine ständige Wohnbevölkerung von 82'257 Personen, davon 42'676 Frauen und 39'581 Männer. Gegenüber dem Vorjahr ist die gesamtstädtische Einwohnerzahl damit zum zweiten Mal in Folge leicht angestiegen (+0,7%), nachdem im Jahr 2017 erstmals seit 2003 ein Bevölkerungsrückgang verzeichnet worden war (–0,2%). Das Bevölkerungswachstum 2019 entspricht dem langjährigen städtischen Wachstum (2010–2019: durchschnittlich 0,7%) und liegt knapp unter dem aktuellen kantonalen Wachstum (+0,9% gegenüber 2018).

Ausser dem Linken Reussufer mit 13'382 Einwohner/innen (–3,1% gegenüber 2018) wiesen alle Luzerner Stadtkreise ein Bevölkerungswachstum auf. Das grösste Wachstum wurde im bevölkerungsstärksten Stadtkreis Innenstadt (2019: 20'113 Einwohner/innen) mit 2,5 Prozent verzeichnet, gefolgt von den Stadtkreisen Littau (8'076 Einwohner/innen) mit 1,8 Prozent, Rechtes Reussufer (13'817) mit 1,5 Prozent, Rechte Seeseite (10'597 Einwohner/innen) mit 1,0 Prozent und Linke Seeseite (15'894) mit 0,2 Prozent. Weiterhin wiesen die beiden bevölkerungsstärksten Stadtkreise 2019 mit 81 Personen pro Hektar (Innenstadt) und 54 (Linke Seeseite) die höchsten Bevölkerungsdichten auf. Der Stadtkreis Littau war mit 7 Personen pro Hektar mit Abstand am wenigsten dicht besiedelt.

Über 40 Prozent der Luzerner Wohnbevölkerung innert zehn Jahren zugezogen

Ende 2019 lag der Anteil der ständigen Wohnbevölkerung, die nach dem 31. Dezember 2009 in die Stadt Luzern gezogen ist, bei 41,4 Prozent. Im innerstädtischen Vergleich wies der Stadtkreis Innenstadt (55,1%) den höchsten sowie die Stadtkreise Littau (32,4%) und Linke Seeseite (34,5%) den niedrigsten Anteil der seit 2009 Zugezogenen auf.

Geburtenzahl zum zweiten Mal in Folge rückläufig

Im Jahr 2019 kamen in der Stadt Luzern 852 Kinder zur Welt. Nach den beiden Höchstwerten der Jahre 2016 (906 Lebendgeburten) und 2017 (916 Lebendgeburten) ist die Geburtenzahl somit im zweiten Jahr in Folge rückläufig. Die im Jahr 2019 registrierten Lebendgeburten liegen auch erstmals seit 2005 wieder unter dem langjährigen Mittel (2010–2019: durchschnittlich 859 Lebendgeburten). 2019 wurde knapp jedes fünfte Kind (19,6%) im Kanton Luzern in der Stadt geboren (Kt.: 4'357 Lebendgeburten), was dem tiefsten Anteil seit dem Jahr 2010 entspricht.

Die neugeborenen Mädchen erhielten in der Stadt Luzern 2019 am häufigsten den Namen Sophia/Sofi(j)a u.ä. (11 Nennungen). Bei den Knaben belegte Mat(t)eo/Ma(t)theo mit 7 Nennungen den ersten Rang.

Jede/r fünfte Stadtluzerner/in ist im Pensionsalter

Ende 2019 kamen in der Stadt Luzern 25 Kinder und Jugendliche (Jugendquotient) und 30 Personen im Pensionsalter (Altersquotient) auf 100 Personen im erwerbsfähigen Alter zwischen 20 und 64 Jahren. Seit 1980 ist der Jugendquotient zurückgegangen (1980: 38), während der Altersquotient im gleichen Zeitraum stabil geblieben ist (1980: 30).

Verhältnismässig leben in der Stadt Luzern mehr Personen im Pensionsalter sowie weniger Kinder und Jugendliche als im gesamten Kanton: Ende 2019 betrug der Anteil der Über-64-Jährigen 19,4 Prozent (Kanton: 17,8%) und der Anteil der 0- bis 19-Jährigen 16,2 Prozent (Kanton: 20,3%). Oder anders formuliert: 15,9 Prozent der Altersgruppe der 0- bis 19-Jährigen im Kanton Luzern lebten in der Stadt Luzern, während der Anteil der Über-64-Jährigen 21,7 Prozent betrug. Einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Personen im Pensionsalter wiesen die Stadtkreise Rechte Seeseite (30,9%) und Linke Seeseite (24,3%) auf.

Kontakt

LUSTAT Statistik Luzern

E-Mail: info@lustat.ch

Telefon: +41 41 228 56 35

Analysen

Statistik-Panorama Luzern

Ausgabe 2021

Das Statistik-Panorama Luzern lädt zu einem Rundgang durch wichtige statistische Eckwerte des Kantons Luzern ein.

Kennzahlen Stadt Luzern

Wichtige Entwicklungen sichtbar machen

LUSTAT Statistik Luzern hat im Auftrag der Stadt Luzern ein statistisches Kennzahlensystem erstellt. Dieses wird laufend aktualisiert. Die 37 Kennzahlen machen wichtige Entwicklungen der Stadt Luzern in zwölf Themenfeldern sichtbar. Sie sollen den Zugang zu den statistischen Grundlagen für die Öffentlichkeit verbessern. Zudem können die Kennzahlen künftig in Politik und Verwaltung gezielt für die strategische Planung und Wirkungsmessungen genutzt werden.

Bevölkerungsbefragung zur Finanz- und Steuerpolitik 2021

Erhebliche Meinungsunterschiede zur Steuerpolitik

Der Luzerner Regierungsrat hat eine zusätzliche Befragung zur Finanz- und Steuerpolitik des Kantons Luzern bei LUSTAT Statistik Luzern in Auftrag gegeben. Diese Befragung wurde zwischen Januar und März 2021 durchgeführt. Jetzt liegen die Resultate vor.