Regionale Disparitäten im Kanton Luzern

Stadt-Land-Graben aus statistischer Sicht

Der vorliegende Webartikel bietet schlaglichtartig einen Überblick über regionale Disparitäten im Kanton Luzern. Im Zentrum steht dabei die Frage, wie stark sich städtische und ländliche Gemeinden unterscheiden.

Unter regionalen Disparitäten werden sozioökonomische Unterschiede zwischen geographischen Raumeinheiten verstanden. Regionale Disparitäten sind ein Merkmal einer arbeitsteiligen Wirtschaft und haben seit jeher bestanden. Bereits im 19. Jahrhundert war unter anderem die Konzentration von Industriebetrieben in den Agglomerationsgemeinden mit ein Grund für eine regional unterschiedliche Wirtschaftsentwicklung innerhalb des Kantons Luzern.

Regionale Disparitäten stehen in Zusammenhang mit ungleichen Lebensbedingungen. Sie erzeugen deshalb auf gesellschaftlicher und politischer Ebene Aufmerksamkeit. So sieht die Entwicklungsstrategie des Kantons Luzern für die aktuelle Legislaturperiode 2019–2023 unter anderem einen Ausgleich zwischen den Regionen vor. Angestrebt wird eine Entwicklung, die den Wohlstand der Bevölkerung in allen Teilen des Kantons sichert.

Stadt-Land-Typologie

Die Analyse beruht auf einer 3-fach abgestuften Gemeindetypologie des Bundesamts für Statistik von 2012. Sie unterscheidet neben städtischen und ländlichen auch sogenannte «intermediäre» Gemeinden. Intermediär sind Gemeinden mit mittlerer und hoher Dichte im periurbanen Raum (z.B. Inwil, Malters und Neuenkirch im Agglomerationsgürtel) sowie ländliche Regionalzentren (z.B. Schüpfheim, Willisau und Wolhusen).

Kontakt

Khanh Hung Duong

E-Mail: hung.duong@lustat.ch

Telefon: +41 41 228 45 73

Analysen

Bevölkerungsbefragung zur Finanz- und Steuerpolitik 2021

Erhebliche Meinungsunterschiede zur Steuerpolitik

Der Luzerner Regierungsrat hat eine zusätzliche Befragung zur Finanz- und Steuerpolitik des Kantons Luzern bei LUSTAT Statistik Luzern in Auftrag gegeben. Diese Befragung wurde zwischen Januar und März 2021 durchgeführt. Jetzt liegen die Resultate vor.

Online-Gemeindeprofile

Luzerner Gemeindevergleich auf einen Klick

In Form von 20 Grafiken wird eine Auswahl von wichtigen statistischen Kennzahlen für die Luzerner Gemeinden präsentiert. Die neue Applikation erlaubt einen direkten Gemeindevergleich. Es ist vorgesehen, dass das Angebot von LUSTAT schrittweise in Absprache mit dem VLG ausgebaut wird.

LUSTAT Jahrbuch Kanton Luzern 2021

Luzerner Zahlengedächtnis

Die Coronavirus-Pandemie zeigt, wie wichtig die kontinuierliche Berichterstattung der öffentlichen Statistik ist. Das LUSTAT Jahrbuch ist ein zentraler Bestandteil des Luzerner Zahlengedächtnisses, das sich über die Jahre langsam aber stetig immer weiter anreichert.

Das Jahrbuch von LUSTAT 2021 umfasst 11 thematische Bereiche, zum Beispiel zu Bevölkerung, Wirtschaft und Arbeit, Mobilität und Verkehr, soziale Sicherheit, Gesundheit, Bildung und öffentliche Finanzen. Alle Bereiche enthalten neben kommentierten Tabellen und Grafiken auch methodische Hinweise sowie ein Glossar. Weiter vermitteln Gemeinde- und Regionsprofile wichtige statistische Eckwerte zu verschiedenen Raumeinheiten im Kanton Luzern.