Arbeit und Erwerb

Tiefste Arbeitslosenquote seit 17 Jahren

Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Stadtluzernerinnen und -luzerner sank im Jahresdurchschnitt 2018 gegenüber dem Vorjahr um 10,5 Prozent (–124 Personen). 127 Arbeitslose waren im Jahr 2018 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 15 und 24 Jahren, was eine städtische Jugendarbeitslosenquote von 2,6 Prozent ergibt (2017: 3,3%). Über alle Altersklassen hinweg betrug die mittlere Arbeitslosenquote 2018 in der Stadt Luzern 2,2 Prozent (2017: 2,5%), was dem tiefsten Wert seit siebzehn Jahren entspricht (Arbeitslosenquote 2001: 2,0%). Kantonsweit reduzierte sich die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vorjahr um 0,1 Prozentpunkte auf 1,8 Prozent. Die Arbeitslosigkeit in der Stadt Luzern lag somit weiterhin über dem kantonalen, jedoch unter dem landesweiten Durchschnitt von 2,6 Prozent.

Von den 1'062 im Jahr 2018 in der Stadt Luzern arbeitslos gemeldeten Personen waren viele zuvor im Bereich der Warenherstellung (12,9%), dem Gastgewerbe (12,2%), im Bereich Handel/Motorfahrzeuge (12,1%), oder im Gesundheits- und Sozialwesen (10,6%) tätig gewesen.

Leichter Rückgang des Beschäftigungsvolumens

Ende 2017 waren in der Stadt Luzern 81'515 Beschäftigte tätig. In Vollzeitstellen ausgedrückt entspricht dies 59'702 Arbeitsplätzen. Die Zahl der Vollzeitäquivalente (VZÄ) nahm damit im Vergleich zum Vorjahr um 0,4 Prozent ab (–263 VZÄ). Im Kanton Luzern stieg sie um 0,8 Prozent.

In räumlicher Hinsicht konzentrierte sich die städtische Beschäftigung auch 2017 auf die drei Quartiere Hirschmatt/Kleinstadt (24,5% der VZÄ), Unterlachen/Tribschen (14,2%) und Altstadt/Wey (13,1%). Am meisten neue Arbeitsplätze kamen zwischen 2016 und 2017 im Quartier Reussbühl hinzu (+212 VZÄ). Im Quartier Basel-/Bernstrasse gingen am meisten Arbeitsplätze verloren (–176 VZÄ).

Mittleres Erwerbseinkommen ist innerhalb von zehn Jahren um knapp 13 Prozent gestiegen

Im Steuerjahr 2016 deklarierten in der Stadt Luzern 44'577 steuerpflichtige Personen ein Erwerbseinkommen. Die Hälfte von ihnen (Median) erzielte ein Jahres-Erwerbseinkommen von mehr als 55'430 Franken (Kanton: 52'456 Fr.). 10 Prozent verdienten mehr als 108'650 Franken im Jahr, die einkommensstärksten 5 Prozent mehr als 135'519 Franken. Das Medianeinkommen aus Erwerbstätigkeit stieg in der Stadt Luzern in den letzten Jahren kontinuierlich an. Zwischen 2006 und 2016 erhöhte es sich um 12,8 Prozent.

Kontakt

LUSTAT Statistik Luzern

E-Mail: info@lustat.ch

Telefon: +41 41 228 56 35

Analysen

LUSTAT Jahrbuch Kanton Luzern 2020

Fundierte Wissens- und Entscheidungsgrundlagen

Im vielfältigen Zahlenmarkt funktioniert die öffentliche Statistik als Label, das die Qualität des Produkts vom Anfang bis zum Ende der Produktionskette garantiert.

Das Jahrbuch von LUSTAT 2020 umfasst 11 thematische Bereiche, zum Beispiel zu Bevölkerung, Wirtschaft und Arbeit, Mobilität und Verkehr, soziale Sicherheit, Gesundheit, Bildung und öffentliche Finanzen. Alle Bereiche enthalten neben kommentierten Tabellen und Grafiken auch methodische Hinweise sowie ein Glossar. Weiter vermitteln Gemeinde- und Regionsprofile wichtige statistische Eckwerte zu verschiedenen Raumeinheiten im Kanton Luzern.

LUSTAT Jahrbuch 2020 - Fachbereiche

Basisinformationen

Informationen zur Funktion der öffentlichen Statistik, zum Konzept des statistischen Jahrbuchs sowie zur statistischen Raumgliederung.

LUSTAT Jahrbuch Kanton Luzern 2019

Ein statistisches „Potpourri“

Das LUSTAT Jahrbuch 2019 präsentiert mit seinen grundlegend gleichbleibenden thematischen Elemente in ihrem aktualisierten Zusammenspiel wiederum ein höchst informatives Bild des Kantons Luzern.

Das LUSTAT Jahrbuch 2019 umfasst insgesamt 11 thematische Bereiche, unter anderem zu den Themen Bevölkerung, Wirtschaft und Arbeit, Mobilität und Verkehr, soziale Sicherheit, Gesundheit, Bildung und öffentliche Finanzen. Alle enthalten neben kommentierten Tabellen und Grafiken auch methodische Hinweise sowie ein Glossar. Weiter vermitteln Gemeinde- und Regionsprofile wichtige Eckwerte zu verschiedenen politischen und administrativen Raumeinheiten im Kanton Luzern.