Organisation

LUSTAT Statistik Luzern ist die zentrale Statistikstelle des Kantons Luzern. Seit 2008 besteht LUSTAT als selbstständige Organisation des öffentlichen Rechts mit kantonaler Mehrheitsbeteiligung. Der rechtliche Rahmen ist im kantonalen Statistikgesetz definiert. Administrativ ist LUSTAT dem Finanzdepartement des Kantons Luzern angegliedert. Oberstes Organ von LUSTAT ist der Statistikrat. Er ist vom Regierungsrat gewählt und besteht aus fünf Personen des öffentlichen Lebens. Der inhaltliche Auftrag von LUSTAT ist im statistischen Mehrjahresprogramm festgelegt, dass alle vier Jahre vom Regierungsrat verabschiedet und jährlich aktualisiert wird.

Statistikrat

Der Statistikrat ist verantwortlich für die strategische Führung von LUSTAT. Er stellt dem Regierungsrat Antrag auf Veränderung und Bezug des Dotationskapitals sowie über die Höhe des Globalbudgets; er wählt den Direktor oder die Direktorin von LUSTAT, übt die Aufsicht aus und erstattet dem Finanzdepartement des Kantons Luzern Bericht. Für die vierjährige Amtszeit von 2016 bis 2019 hat der Regierungsrat folgende fünf Personen gewählt:

  • Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm (Präsident), Direktor der Konjunkturforschungsstelle (KOF) und Professor für angewandte Wirtschaftsforschung an der ETH Zürich, Konstanz
  • Heinz Gilomen, Soziologe, vormals Vizedirektor beim Bundesamt für Statistik, ehemaliger assoziierter Professor an der Universität Neuchâtel, Lugnorre
  • Daniele Obino, Unternehmer, Ruswil
  • Heinz Bösch, Departementssekretär Finanzdepartement des Kantons Luzern, Buttisholz
  • Marie-Louise Wilimann-Epple, ehemalige Gemeinderätin Gemeinde Hildisrieden, Hildisrieden

LUSTAT Statistik Luzern

LUSTAT erfüllt ihren Auftrag mit rund 30 Mitarbeitenden mit interdisziplinärer Ausrichtung. Dem Direktor sind drei Fachbereiche sowie das Sekretariat unterstellt. Alle Mitarbeitenden sind neben dem internen Leitbild der Charta der öffentlichen Statistik Schweiz sowie dem berufsethischen Kodex der Europäischen Statistik verpflichtet.