Mietpreise

Die Wohnkosten sind ein wichtiger Faktor im Haushaltsbudget und damit Ausdruck des Lebensstandards einer Bevölkerung. Vor allem bei einkommensschwächeren Haushalten bestimmen sie, wie viel Geld für die Deckung der weiteren Bedürfnisse zur Verfügung steht.

Beobachtete Entwicklung

Kreis mit Pfeil nach oben

2019 lag die Medianmiete in der Stadt Luzern in den quantitativ bedeutendsten Mietwohnungssegmenten bei 1'340 Franken für 3-Zimmer-Wohnungen (Kanton Luzern: 1'280 Fr.) und bei 1'500 Franken für 4-Zimmer-Wohnung (Kanton Luzern: 1'450 Fr.).

Mietpreise variieren nicht nur zwischen Regionen und Wohnungen mit unterschiedlicher Zimmerzahl, sondern auch bei gleicher Zimmerzahl. 2019 gaben 25 Prozent der Haushalte in 3-Zimmer-Wohnungen für die monatliche Miete weniger als 1'100 Franken aus, 25 Prozent jedoch mehr als 1'640 Franken. Analog waren 25 Prozent der 4-Zimmer-Wohnungen mit einem Nettomietzins von unter 1'250 Franken pro Monat belegt und weitere 25 Prozent mit einem solchen von über 1'970 Franken.

Verglichen mit dem Jahr 2010 zeigt sich insgesamt eine wesentliche Zunahme der Mietpreise in der Stadt Luzern.

Definition

Als Mietpreis gilt der Nettomietzins für eine Wohnung pro Monat ohne die Kosten für Heizung, Warmwasser und Parkplatz.

Daten

Stadt Luzern:

Mietpreise

Kanton Luzern:

Mietpreise

Analysen

Kantonale Kennzahl: Mietpreise

Aktualisiert: 29. Oktober 2021