Gesamtarbeitsbelastung

Der Indikator verweist auf die Belastung durch die gesamthaft geleistete Arbeit und deren Verteilung in verschiedenen Haushaltstypen. Sowohl Erwerbs- als auch Haus- und Familienarbeit sind gesellschaftlich notwendig, bezahlt ist in der Regel aber nur erstere.

Statistischer Kommentar

Im Jahr 2016 wenden die 15- bis 64-jährigen Personen im Kanton Luzern pro Woche im Schnitt 53,6 Stunden für Erwerbs-, Haushalts- und Familienarbeit auf. Auf die Erwerbsarbeit entfallen 31,6 Stunden, auf die Haus- und Familienarbeit 22,0 Stunden. Im Vergleich zu 2010 hat sich die Gesamtarbeitsbelastung wesentlich erhöht.

Schweizweit wenden die 15- bis 64-jährigen Personen im Durchschnitt 51,0 Stunden pro Woche für Haus-, Familien- und Erwerbsarbeit auf (2016).

Normative Anbindung

Bund und Kantone setzen sich in Ergänzung zu persönlicher Verantwortung und privater Initiative dafür ein, dass Erwerbsfähige ihren Lebensunterhalt durch Arbeit zu angemessenen Bedingungen bestreiten können.

Eine Zunahme der Arbeitsbelastung durch Erwerbsarbeit sowie Haus- und Familienarbeit ist grundsätzlich nicht wünschenswert. Eine Reduktion der Gesamtarbeitsbelastung wird zur Zeit nicht gefordert.

Aus sozialer Perspektive wird die Zunahme der Gesamtarbeitsbelastung entsprechend negativ beurteilt.

Definition

Die Gesamtarbeitsbelastung setzt sich zusammen aus dem durchschnittlichen Zeitaufwand für Erwerbs-, Haus- und Familienarbeit (in Stunden pro Woche). Der Indikator zeigt die Belastung der 15- bis 64-jährigen Bevölkerung.

Der Indikator basiert auf Fragen zur informellen Freiwilligenarbeit, die im Rahmen des Moduls "Unbezahlte Arbeit" der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung (SAKE) regelmässig gestellt werden. Da in der SAKE 2016 die Fragen zur informellen Freiwilligenarbeit überarbeitet wurden, ist ein Serienbruch zwischen 2013 und 2016 nicht auszuschliessen.

Daten

Schweiz:

Belastung durch Erwerbsarbeit und Haus-/Familienarbeit (BFS, Indikatoren zur Gleichstellung von Frau und Mann)

Analysen

LUSTAT (2013): Sozialbericht des Kantons Luzern 2013 (vgl. 8. Kap. Familien)