Bevölkerungsszenario

Mit Bevölkerungsszenarien wird die zukünftige Entwicklung der Wohnbevölkerung geschätzt. Bevölkerungsszenarien haben eine grosse Bedeutung für die Kapazitätenplanungen von Bildungs-, Gesundheits- oder Alterseinrichtungen.

Beobachtete Entwicklung

Kreis mit Pfeil nach oben

Gemäss den Bevölkerungsszenarien von LUSTAT Statistik Luzern wird die ständige Wohnbevölkerung des Kantons Luzern bis im Jahr 2045 um 21 Prozent gegenüber Ende 2017 anwachsen.

Definition

Die Bevölkerungsszenarien werden nach der Komponentenmethode berechnet. Dabei wird ein Anfangsbevölkerungsbestand unter Berücksichtigung der natürlichen Bevölkerungsbewegungen (Geburten, Sterbefälle) und Wanderungen (Zu-, Wegzüge) jahrweise fortgeschrieben. Als Anfangsbevölkerungsbestand dient die ständige Wohnbevölkerung des Kantons Luzern am 1.1. des ersten Fortschreibungsjahres (=31.12. des Vorjahres). Die Fortschreibungskennziffern zur Fertilität, Mortalität und Migration entstammen der siebten Serie der nationalen Szenarien des BFS.
Der Indikator beschreibt jeweils die Entwicklung der Bevölkerung in Prozent im Vergleich zu den aktuellen verfügbaren Zahlen der ständigen Wohnbevölkerung.

Daten

Luzern:

Bevölkerungsszenario zur ständigen Wohnbevölkerung nach Altersgruppen 2018 bis 2045

Schweiz:

Szenarien zur Bevölkerungsentwicklung der Kantone 2015 bis 2045 (BFS)