Konjunktur 2. Quartal 2019 - Wirtschaftsverlauf

BIP-Wachstum von Inlandnachfrage getragen

Die Expertengruppe Konjunkturprognosen des Bundes schätzt für das Jahr 2019 ein Wachstum des Bruttoinlandprodukts von 1,2 Prozent. Für das Jahr 2020 erwartet die Expertengruppe ein Plus von 1,7 Prozent. Im ersten Quartal 2019 wurde das Wirtschaftswachstum insbesondere von der Inlandnachfrage getragen. Der private Konsum wie auch die Investitionen nahmen stärker zu als in den Vorquartalen.

Die Luzerner Arbeitslosenquote sank im zweiten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 1,7 Prozent. Das Luzerner Exportvolumen nahm im selben Zeitraum um 2,9 Prozent ab und lag bei 1,3 Milliarden Franken.

Der Landesindex der Konsumentenpreise stieg im zweiten Quartal 2019 auf 99,8 Punkte (Dezember 2010=100). Das entspricht einem Anstieg um 0,6 Prozent gegenüber demselben Zeitpunkt im Vorjahr.

Kontakt

Alexander Hug

E-Mail: alexander.hug@lustat.ch

Telefon: +41 41 228 45 74

Analysen

Luzerner Wirtschaft – Konjunktur 1. Quartal 2020

Coronavirus bremst Luzerner Konjunktur aus

Der LUSTAT-Webartikel zur Konjunktur behandelt quartalsweise die Entwicklungen im Kanton Luzern auf Basis der Umfrage der KOF-Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich. Sie enthält – grafisch aufbereitet – weitere Ergebnisse und Fakten zum aktuellen Luzerner Wirtschaftsgeschehen.

Arbeitsbedingungen 2019

Teilzeitarbeit im Aufwind

Der LUSTAT-Webartikel behandelt die Entwicklungen der Arbeitsbedingungen der Jahre 2010 bis und mit 2019 im Kanton Luzern auf Basis der aktuellsten Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung des Bundesamts für Statistik.

Neues Coronavirus

Wirtschaftliche Auswirkungen

Der Artikel gibt einen Überblick über ausgewählte wirtschaftliche Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie für den Kanton Luzern. Die Daten werden laufend aktualisiert.