Konjunktur 2. Quartal 2019 - Bau

Baubranche weiterhin mit guter Geschäftslage

Wie schon im Vorquartal beurteilten viele Luzerner Bauunternehmen ihre Geschäftslage per Ende des 2. Quartals 2019 als gut. Die positiven Einschätzungen der Befragten hielten demnach auch in diesem Quartal an.

Auftragsbestand konnte gesteigert werden

Die gute Geschäftslage der Luzerner Bauunternehmen spiegelt sich unter anderem im relativ hohen Auftragsbestand wider. Gegenüber dem Vorquartal konnte die Reichweite der Aufträge von 5,5 auf 6,1 Monate gesteigert werden.

Die gegenwärtige Beschäftigtenzahl wurde von den Unternehmen als zu niedrig eingestuft. Das grösste Hemmnis wurde denn auch – wie schon oft – im "Mangel an Arbeitskräften" gesehen. 47 Prozent der  Bauunternehmen waren Ende Juni dieser Meinung. Als zweitgrösstes Hemmnis wurden "finanzielle Restriktionen" gesehen (von 22% der Unternehmen berichtet).

Gute Geschäftslage auch in der Gesamtschweiz

Die Geschäftslage wurde nicht nur von den Luzerner sondern auch von den übrigen Schweizer Bauunternehmen als gut eingestuft und verbesserte sich im Verlauf des 2. Quartals 2019. Der Auftragsbestand wird in der Schweiz ebenfalls als hoch eingeschätzt, liegt jedoch mit einer Reichweite an Aufträgen von 5,4 Monaten leicht unterhalb der Luzerner Reichweite (6,1 Mte.). Möglicherweise ist dies ein Grund, weshalb gesamtschweizerisch die gegenwärtige Beschäftigtenzahl – anders als in Luzern – nicht als zu niedrig eingestuft wurde. Als grösstes Hemmnis wurde jedoch auch auf gesamtschweizerischer Ebene der "Mangel an Arbeitskräften" genannt. 37 Prozent der befragten Bauunternehmen äusserten sich dahingehend.

Allgemein steigende Bautätigkeit bis September erwartet

Bis Ende Jahr erwarten sowohl die Gesamtschweizer wie auch die Luzerner Bauunternehmen eine gleichbleibend gute Geschäftslage. Bis September rechnen die Luzerner jedoch mit einer steigenden Bautätigkeit, welche mit einem Anstieg der Beschäftigtenzahl bewältigt werden soll. Auf gesamtschweizerischer Ebene wird die Bautätigkeit hingegen bis Ende September konstant eingeschätzt.

Die Zahl der baubewilligten Wohnungen nahm im Kanton Luzern im 2. Quartal 2019 mit 632 bewilligten Objekten im Vergleich zum Vorjahresquartal (679 bewilligte Objekte) leicht ab (–6,9%).

Kontakt

Alexander Hug

E-Mail: alexander.hug@lustat.ch

Telefon: +41 41 228 45 74

Analysen

Aussenhandel 2018

Gut zwei Drittel der Luzerner Exporte gehen nach Europa

Der LUSTAT-Webartikel behandelt das Thema Aussenhandel. Er beleuchtet die Entwicklungen im zeitlichen Vergleich, nach Warengruppen und Absatzmärkten. Zudem enthält er Angaben zu den genutzten Transportmitteln.

Unternehmensdemografie 2016

Drei Jahre nach ihrer Neugründung sind noch über 60 Prozent der Unternehmen aktiv

Der LUSTAT-Webartikel behandelt das Thema Unternehmensdemografie im Kanton Luzern. Im Fokus stehen die Unternehmensgründungen und -schliessungen nach einzelnen Branchen, Unternehmensgrösse und Rechtsformen. Zudem werden die Überlebensraten der Neugründungen betrachtet.

Luzerner Wirtschaft – Konjunktur 1. Quartal 2019

Luzerner Industrie spürt schwächelnde Weltwirtschaft

Die LUSTAT-Webanalyse zur Konjunktur behandelt quartalsweise die Entwicklungen im Kanton Luzern auf Basis der Umfrage der KOF-Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich. Sie enthält – grafisch aufbereitet – weitere Ergebnisse und Fakten zum aktuellen Luzerner Wirtschaftsgeschehen.