Konjunktur 3. Quartal 2018 - Industrie

Weiterhin gute Geschäftslage in der Luzerner Industrie

Die Luzerner Industriebetriebe beurteilten ihre Geschäftslage im dritten Quartal 2018 als gut. Sie wiederholten damit ihre Einschätzung aus dem Vorquartal.

Exportorientierte Unternehmen vermelden besonders gute Geschäftslage

Rund 37 Prozent aller befragten Luzerner Industriebetriebe vermeldeten eine gute Geschäftslage. Lediglich 7 Prozent beurteilten ihre Geschäftslage als schlecht, bei 56 Prozent war die Lage befriedigend.

Werden allein die exportfokussierten Unternehmen (Exportanteil: >66%) betrachtet, gaben vier von fünf Betrieben an, dass ihre Geschäftslage im dritten Quartal gut war, bei den übrigen war die Lage befriedigend. Im Vergleich zum selben Zeitpunkt im Vorjahr verfügten viele der exportfokussierten Unternehmen über einen höheren Auftragsbestand.

Die Industriebranche profitierte in der gesamten Schweiz von der aktuell starken Wirtschaftslage. Die Geschäftslage der exportfokussierten Unternehmen in der Schweiz war im dritten Quartal ebenfalls gut, die Einschätzungen fielen jedoch nicht ganz so positiv aus wie im Kanton Luzern.

Geringeres Exportwachstum als im Vorjahr

Die Exporte stiegen im Kanton Luzern im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2,1 Prozent an. Sie summierten sich im dritten Quartal 2018 auf 1,27 Milliarden Franken.

Für rund 376 Millionen Franken wurden Waren nach Deutschland exportiert, dem bedeutendsten Exportland für den Kanton Luzern. Das entspricht gegenüber dem Vorjahresquartal einem Zuwachs um 12,0 Prozent. Die Exporte in die USA nahmen ebenfalls deutlich zu, nämlich um 38,4 Prozent. Sie betrugen im dritten Quartal rund 133 Millionen Franken.

Gegenüber dem Vorjahresquartal legten die Exporte der grössten Warengruppe "Maschinen, Apparate, Elektronik" mit einem Plus von 14,3 Prozent am meisten zu. Aus dieser Gruppe wurden Waren im Wert von 302 Millionen Franken exportiert. Die Exporte der zweitgrössten Warengruppe "Metalle" nahmen im Vergleich zum Vorjahr um 11,0 Prozent zu und betrugen rund 220 Millionen Franken. Die Exporte der drittgrössten Warengruppe "Produkte der Chemisch-Pharmazeutischen Industrie" gingen hingegen um 21,0 Prozent zurück und machten noch 176 Millionen Franken aus. Kantonale Exportdaten können jedoch aufgrund saisonaler Schwankungen stark variieren.

Unveränderte Geschäftslage erwartet

Bis Ende März 2019 erwarten die befragten Luzerner Industriebetriebe keine Veränderung der Geschäftslage. Dabei zeigt sich kein Unterschied zwischen den Unternehmen mit grossen oder mit kleinen Exportanteilen. Einzig Unternehmen mit einem mittleren Exportanteil (34-66%) erwarten eine verschlechterte Geschäftslage. Betriebe mit einem niedrigen Exportanteil erwarten in den kommenden drei Monaten eine gleichbleibende Zahl an Beschäftigten und ein unverändertes Volumen an Bestellungseingängen. Betriebe mit einem hohen Anteil an Exporten jedoch rechnen mit einer höheren Zahl der Bestellungen und einer Zunahme der Beschäftigtenzahl.

Kontakt

Barbara Rohner

E-Mail: barbara.rohner@lustat.ch

Telefon: +41 41 228 56 34

Analysen

Tourismus im Kanton Luzern 2018

Chinesische Gäste häufig auf Stippvisite in Luzern

Die LUSTAT-Webanalyse zum Tourismus im Kanton Luzern betrachtet die Entwicklung der Logiernächte sowie der Herkunft und der Aufenthaltsdauer der Touristen/-innen im Kanton.

Luzerner Wirtschaft – Konjunktur 4. Quartal 2018

Luzerner Exporte übertreffen Höchstwert von 2008

Die LUSTAT-Webanalyse zur Konjunktur behandelt quartalsweise die Entwicklungen im Kanton Luzern auf Basis der Umfrage der KOF-Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich. Sie enthält – grafisch aufbereitet – weitere Ergebnisse und Fakten zum aktuellen Luzerner Wirtschaftsgeschehen.

LUSTAT Jahrbuch 2019 - Fachbereiche

Wirtschaft und Arbeit

Datenmaterial, Kommentare sowie weitere Informationen zum Erwerbsleben, zu Arbeitslosigkeit und offenen Stellen, zur Beschäftigung und Arbeitsplätzen, zu Unternehmen und Arbeitsstätten sowie zu Produktion, Angebot und Nachfrage.