Sozialhilfe im Kanton Luzern 2018

Zahlen und Fakten zur Existenzsicherung

Die wirtschaftliche Sozialhilfe (WSH) sichert als unterstes Netz der sozialen Sicherheit die Existenz bedürftiger Personen und fördert deren wirtschaftliche und soziale Integration. In vorliegendem Webartikel finden sich die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Sozialhilfe im Kanton Luzern (ohne Asyl- und Flüchtlingsbereich in der Zuständigkeit des Bundes): Welche Bevölkerungsgruppen weisen ein erhöhtes Risiko auf, Sozialhilfe zu beziehen? Wie unterscheidet sich die Sozialhilfequote in den Gemeinden? Wie lange wird Sozialhilfe bezogen?

Ebenfalls zur Armutsbekämpfung werden – der WSH vorgelagert – weitere bedarfsabhängige Sozialleistungen wie etwa die Ergänzungsleistungen zur AHV/IV entrichtet: Wie viel geben Bund, Kanton und Gemeinden für diese Leistungen der "Sozialhilfe im weiteren Sinn" aus? Und wie stark wird die Armut dadurch verringert?

Bei den thematischen Abschnitten finden sich jeweils Links zu detaillierten Statistiken der Luzerner Gemeinden. Wo eine kommunale Aufschlüsselung aufgrund der Fallzahlen nicht sinnvoll oder aus Datenschutzgründen nicht möglich ist, werden die Gemeinden zu grösseren Analyseregionen zusammengefasst oder die Daten auf Kantonsebene ausgewiesen.

Autor: David von Holzen / 28. November 2019