Politik

SP ist bei den Kantonsratswahlen im Wahlkreis Luzern-Stadt zum dritten Mal in Folge wählerstärkste Partei

Die SP erreichte bei den Kantonsratswahlen 2019 im Wahlkreis Luzern-Stadt einen Wähleranteil von 26,1 Prozent (2015: 26,0%) und war damit zum dritten Mal in Folge die wählerstärkste Partei. Das zweitbeste Resultat erzielten die Grünen (2015: Rang 5); sie konnten im Vergleich zu 2015 den Anteil an Wählerstimmen um plus 7,8 Prozentpunkte auf 20,4 Prozent ausbauen. Nachdem der Wahlkreis Luzern-Stadt für die Legislaturperiode 2019–2023 einen Sitz an den Wahlkreis Sursee hatte abgeben müssen, waren insgesamt 24 Mandate zu vergeben. Die SP hält nach den Wahlen in diesem Wahlkreis unverändert 7 Mandate. Die Grünen gewannen 2 Sitze hinzu und halten neu 5 Sitze. Die GLP gewann 1 zusätzlichen Sitz und verfügt nun über 3 Sitze. Die FDP hingegen verlor 2 Sitze, CVP und SVP büssten je 1 Sitz ein; alle drei Parteien halten in Luzern-Stadt neu je 3 Sitze.

SP (inkl. JUSO) ist mit 14 Sitzen die grösste Fraktion im Stadtparlament

In der Legislatur 2016–2020 halten CVP, FDP, GLP, Grüne und SP je einen Sitz im Luzerner Stadtrat. Seit dem 1. März 2017 setzt sich dieser wie folgt zusammen: Beat Züsli (Stadtpräsident, SP), Martin Merki (FDP), Adrian Borgula (Grüne), Manuela Jost (GLP) und Fanziska Bitzi Staub (CVP).

Im grossen Stadtrat (Stadtparlament) hält die SP (inkl. JUSO) in der Legislatur 2016–2020 insgesamt 14 Sitze. Mit 9 Sitzen vertreten ist die FDP, je mit 7 Sitzen die SVP, die Grünen (inkl. Junge Grüne) und die CVP. Die GLP hält 4 Sitze im Grossen Stadtrat. Die nächsten Neuwahlen des Stadtrats und -parlaments (Grossen Stadtrats) finden am 29. März 2020 statt.

Unterschiedliche Stimmbeteiligung nach Alter und Geschlecht

Im Jahr 2019 schwankte die Stimmbeteiligung an den bisherigen drei Urnengängen zwischen 35,4 und 47,4 Prozent (10. Februar: 35,4%, 31. März: 40,4%, 19. Mai: 47,4%). Die höchste Stimmbeteiligung wies jeweils der Urnenkreis Wesemlin, die tiefste Stimmbeteiligung der Urnenkreis Untergrund/Fluhmühle aus.

Die Frauen nutzen ihr Stimmrecht insgesamt weniger oft als die Männer. Nach Alter und Geschlecht betrachtet, weisen bei den 18- und 19-Jährigen sowie den 20- und 29-Jährigen die Frauen eine höhere Beteiligung auf als die gleichaltrigen Männer. Ein Vergleich der verschiedenen Alterskategorien zeigt, dass die Stimmbeteiligung mit steigendem Alter zunimmt und erst bei den 80-Jährigen und Älteren wieder abnimmt. Die tiefste Stimmbeteiligung wies jeweils die Altersgruppe der 18- bis 19-Jährigen und der 20- bis 29-Jährigen aus. Die höchste Stimmbeteiligung verzeichnete jeweils die Altersgruppe der 60- bis 79-Jährigen.

Kontakt

LUSTAT Statistik Luzern

E-Mail: info@lustat.ch

Telefon: +41 41 228 56 35

Analysen

LUSTAT Jahrbuch Kanton Luzern 2020

Fundierte Wissens- und Entscheidungsgrundlagen

Im vielfältigen Zahlenmarkt funktioniert die öffentliche Statistik als Label, das die Qualität des Produkts vom Anfang bis zum Ende der Produktionskette garantiert.

Das Jahrbuch von LUSTAT 2020 umfasst 11 thematische Bereiche, zum Beispiel zu Bevölkerung, Wirtschaft und Arbeit, Mobilität und Verkehr, soziale Sicherheit, Gesundheit, Bildung und öffentliche Finanzen. Alle Bereiche enthalten neben kommentierten Tabellen und Grafiken auch methodische Hinweise sowie ein Glossar. Weiter vermitteln Gemeinde- und Regionsprofile wichtige statistische Eckwerte zu verschiedenen Raumeinheiten im Kanton Luzern.

LUSTAT Jahrbuch 2020 - Fachbereiche

Basisinformationen

Informationen zur Funktion der öffentlichen Statistik, zum Konzept des statistischen Jahrbuchs sowie zur statistischen Raumgliederung.

LUSTAT Jahrbuch Kanton Luzern 2019

Ein statistisches „Potpourri“

Das LUSTAT Jahrbuch 2019 präsentiert mit seinen grundlegend gleichbleibenden thematischen Elemente in ihrem aktualisierten Zusammenspiel wiederum ein höchst informatives Bild des Kantons Luzern.

Das LUSTAT Jahrbuch 2019 umfasst insgesamt 11 thematische Bereiche, unter anderem zu den Themen Bevölkerung, Wirtschaft und Arbeit, Mobilität und Verkehr, soziale Sicherheit, Gesundheit, Bildung und öffentliche Finanzen. Alle enthalten neben kommentierten Tabellen und Grafiken auch methodische Hinweise sowie ein Glossar. Weiter vermitteln Gemeinde- und Regionsprofile wichtige Eckwerte zu verschiedenen politischen und administrativen Raumeinheiten im Kanton Luzern.