Bevölkerungsbefragung Stadt Luzern 2019 - Leben in der Stadt Luzern

Überwiegende Mehrheit lebt gern in der Stadt

92 Prozent der Luzernerinnen und Luzerner leben 2019 gern in der Stadt Luzern (Werte 7–10). Die verschiedenen Bevölkerungsgruppen – aufgeteilt nach Geschlecht, Staatsangehörigkeit (Schweizer/innen oder Ausländer/innen) oder Alter – unterscheiden sich diesbezüglich nicht.

2015 äusserte sich die Bevölkerung ähnlich zufrieden (93%). 2012 war die Bewertung besser ausgefallen (95%).

Schöne Stadt und Region sowie zentrale, gute Lage gehören zu den Pluspunkten

Die Stadtluzernerinnen und -luzerner schätzen ihren Kanton hauptsächlich aufgrund seiner schönen Stadt und der schönen Umgebung. 66 Prozent der Befragten machen 2019 entsprechende Aussagen. Weiter werden auch die zentrale, gute Lage (45%), die Natur mit Wald und Grünflächen (19%) sowie die gute Verkehrsanbindung (15%) geschätzt.

Auch in früheren Befragungen wurden die schöne Umgebung und die zentrale Lage am häufigsten als Stärken des Kantons bezeichnet. Die gute Verkehrsanbindung belegte in der Befragung 2015 den 7. Rang, in der aktuellen Befragung nun den 4. Rang.

Anlässe und Tourismus werden vermehrt als Probleme wahrgenommen

49 Prozent der Stadtluzernerinnen und -luzerner sehen 2019 im Verkehr das grösste Problem der Stadt Luzern. An zweiter Stelle der Probleme steht das Thema "Anlässe und Tourismus" (16%), darauf folgen die Politik (5%), das Wohnungsangebot (4%) und die "Steuern und Finanzen" (4%).

Bereits in den Befragungen 2012 und 2015 war der Verkehr als das grösste Problem der Stadt bezeichnet worden. Anlässe und Tourismus waren 2015 weniger häufig als problematisch wahrgenommen worden (7%).

"Steuern und Finanzen" stellen 2019 in den Augen von 4 Prozent der Stadtluzerner Bevölkerung das grösste Problem der Stadt dar und belegen damit den 5. Rang der grössten Probleme. Dieser Anteil ist gleich gross wie 2012, aber nur halb so hoch wie 2015, als er auf 8 Prozent geklettert war und an zweiter Stelle der grössten Probleme stand.

Jüngere Stadtbewohner/innen sind mit ihrer Wohnsituation am wenigsten zufrieden

Mit ihrer persönlichen Wohnsituation sind 85 Prozent der Stadtbevölkerung im Jahr 2019 zufrieden (Werte 7–10). In den Jahren 2009, 2011 und 2015 lag dieser Wert zwischen 84 und 87 Prozent.

Die 15- bis 24-jährigen Stadtluzernerinnen und -luzerner sind mit ihrer Wohnsituation weniger zufrieden (75%) als die anderen Altersgruppen. Am zufriedensten (90%) sind die 65- bis 79-Jährigen. Zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern der verschiedenen Stadtkreise sind bezüglich der Zufriedenheit mit der Wohnsituation kleine Unterschiede auszumachen, diese sind jedoch statistisch nicht signifikant.

Die Stadtbevölkerung ist mit der eigenen Wohnsituation weniger häufig zufrieden als die Bevölkerung des restlichen Kantons (89%). Das war 2011 und 2015 nicht der Fall gewesen.